Aktuelles Mitteilungsheft 124 (Dezember 2020)

Cover Mitteilungsheft 124


Seite des 1. Vorsitzenden
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2021 nach Kassel-Espenau
Mehr-ArGe-Treffen in Kassel Espenau
Personalien / Das ist doch ganz einfach! / Fortschritte
Peter Kühlhorn Die Postüberwachungsstelle Emmerich von August 1914 bis zum Ende der Devisenkontrolle im Dezember 1923 (Fortsetzung)
13  Dr. F. Mörbel Wie uns die kriegsbedingte Reichsabgabe von 1916 interessante Markenheftchen und H-Blätter bescherte
18  Karl Maurer Die 71⁄2 Pf.-Ganzsache des Deutschen Reichs mit Aufdruck
27  Achim Müller Rot und Blau
30  Dr. F. Mörbel Jürgen Hettinger: Handbuch Deutsches Reich Zusammendrucke. Eine Buchbesprechung
32  Dr. Gernot Gleißner Neuer Plattenfehler der 2 Mark Reichspost Type IV - Plattenfehler IV „Stromschnelle links im Fluß“
32  Dr. Gernot Gleißner Der Plattenfehler der 5 Mark Reichspost Type I - Plattenfehler I „Komma vor V von VOLK“
35  Achim Müller Zählmarken (2)
38  Claudius Kroschel Die Bickerdike-Pseudomaschinenstempel
43  Arne Karusseit HAN bei Germania-Aufdruckmarken aus Bayern
46  Achim Müller Notpaketadresse
48  Michael Hoehner Zahnlochfehler bei Germania MiNr. 97 B II
49  Arne Karruseit Zu „Fälschungen der Reklame-Zusammendrucke“ von Jürgen Hettinger in Heft 123
51  Claudius Kroschel Seltene Destination: Postkarte von Heidelberg nach Chichagof Island (Alaska) im Alexanderarchipel 1920
53  Aus den Rundbriefen anderer Arbeitsgemeinschaften und Vereine
54  Ihre Ansprechpartner in der Arbeitsgemeinschaft / Termine
55  Impressum - Anschriften

Redaktionsschluß für Heft 125: 13. Juni 2021


Ein Inhalts- und Autorenverzeichnis der bisher erschienenen Mitteilungshefte kann hier heruntergeladen werden: → Autoren und Inhaltsverzeichnis (pdf-Datei, Stand Dezember 2020).

Ältere Mitteilungsheft können, soweit noch vorrätig, von der Arbeitsgemeinschaft Germania-Marken bezogen werden. Der Preis pro Heft beträgt bis einschließlich Heft 68 4 Euro (für Nichtmitglieder 6 Euro), und ab Heft 69 7 Euro (für Nichtmitglieder 9 Euro) zuzüglich Versandkosten. Ebenfalls können ArGe-Mitglieder Kopien von Aufsätze gegen einen Unkostenbeitrag von 0,10 Euro pro Blatt zuzüglich Versandkosten beziehen.