Aktuelles Mitteilungsheft 118 (Dezember 2017)

Cover Mitteilungsheft 118

Inhaltsverzeichnis
Seite des 1. Vorsitzenden
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018 in Münster
Personalien / Herbsttreffen INFLA-Berlin/ArGe Germania am 14. Oktober 2017 in Velbert-Neviges
Ralf Graber: Die Bestimmungen im Wechselverkehr mit Österreich-Ungarn nach dem neuen Postvertrag von 1916. Teil I: Der Zeitraum vom 1. Oktober 1916 bis 30. September 1918 (2. Fortsetzung)
14  Claudius Kroschel: Ein sehr seltener Beleg: 15 Pf. Kriegspostfälschung als Mehrfachfrankatur in die USA
17  Peter Kropfelder: Rohrpost in Leipzig
20  Gernot Gleißner: Neue Plattenfehler der 2 Mark Reichspost Type I und Type II (MiNr. 64 I PF II und 64 II PF III)
22  Aleksander Predojevic: Ermäßigung von Drucksachen, Warenproben, Geschäftspapieren, Mischsendungen und Postkarten im Orts- und Nachbarortsverkehr in der Periode 1.4.1900 – 30.6.1906 im Deutschen Reich
33  Achim Müller: Feldpostkartenformular als Paketadresse – von Herford nach Tientsin
34  Harald Mürmann: Fernbrief mit Custos-Porto-Kontrollstempel
38  Achim Müller: Markenheftchen, Markenheftchenbogen, Heftchenblätter und Zusammendrucke
43  Dieter Kamradt: MiNr. 100, ein unscheinbarer Wert aus der Reihe der Marken zur "außer- ordentlichen Reichsabgabe 1916" und seine Verwendungsmöglichkeiten (Nachtrag)
44  Armin Städler: Ein nicht alltäglicher Germania Beleg
45  Ralf Graber: Eine Rohrpostsendung mit Hindernissen
47  Literaturvorstellung: Hans-Werner Salzmann: Gebührenverrechnung auf Formularen - Wozu deutsche Briefmarken noch verwendet wurden
50  Ihre Ansprechpartner in der Arbeitsgemeinschaft / Termine
51  Impressum - Anschriften

Redaktionsschluß für Heft 119: 17. Juni 2018


Ein Inhalts- und Autorenverzeichnis der bisher erschienenen Mitteilungshefte kann hier heruntergeladen werden: → Autoren und Inhaltsverzeichnis (pdf-Datei, Stand Dezember 2018).

Ältere Mitteilungsheft können, soweit noch vorrätig, von der Arbeitsgemeinschaft Germania-Marken bezogen werden. Der Preis pro Heft beträgt bis einschließlich Heft 68 4 Euro (für Nichtmitglieder 6 Euro), und ab Heft 69 7 Euro (für Nichtmitglieder 9 Euro) zuzüglich Versandkosten. Ebenfalls können ArGe-Mitglieder Kopien von Aufsätze gegen einen Unkostenbeitrag von 0,10 Euro pro Blatt zuzüglich Versandkosten beziehen.