Aktuelles Mitteilungsheft 120 (Dezember 2018)

Cover Mitteilungsheft 120

Seite des 1. Vorsitzenden
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2019 nach Potsdam
Herbsttreffen September 2018 in Neviges
Mehr-ArGeTreffen 2018 in Espenau
Datenschutzerklärung
Personalien
Arne Karusseit Zum Wegfall der MiNr. 92 I b im MICHEL Deutschland-Spezial
Claudius Kroschel Stellungnahme zur Streichung der b-Farbe der MiNr. 92 I B im MICHEL Deutschland-Spezial 2018
18  Karl Maurer Die Verwendung der Ganzsache zu 7 1/2 Pfennig
27  Claudius Kroschel Neuer Plattenfehler auf der MiNr. 56: "eng stehende Ziffern der linken Wertangabe 10"
30  Ralf Graber Vor einhundert Jahren: November 1918
38  Dr. Gernot Gleißner Neuer Plattenfehler der 5 Mark Reichspost Type II (MiNr. 66 II PF IV)
40  Dr. Ludger Breil Ungebrauchte Dienst-Rohrpost-Umschläge der Typen DRUB 3 und 4
42  Dr. F. Mörbel Hausauftragsnummern von Germania-MH / -MHB
47  Hans-Detlev Wichterich Der 9. November 1918 und die Germania – oder: Die Banalität des Alltags
49  Aleksander Predojévic Späteinlieferung I
50  Achim Müller Späteinlieferung II
51  Peter Kropfelder Ein provisorischer R-Zettel aus Völpke
30  Peter Kropfelder: Neuer Bickerdike-Maschinenstempel aus Frankfurt
52  Literaturvorstellung: Reimer Hansen Drucksachen aus dem Norddeutschen Postgebiet und dem Reichspostgebiet 1868 - 1900
53  Aus den Rundbriefen anderer Arbeitsgemeinschaften und Vereine
54  Ihre Ansprechpartner in der Arbeitsgemeinschaft / Termine
55  Impressum - Anschriften

Redaktionsschluß für Heft 121: 17. Juni 2019


Ein Inhalts- und Autorenverzeichnis der bisher erschienenen Mitteilungshefte kann hier heruntergeladen werden: → Autoren und Inhaltsverzeichnis (pdf-Datei, Stand Dezember 2018).

Ältere Mitteilungsheft können, soweit noch vorrätig, von der Arbeitsgemeinschaft Germania-Marken bezogen werden. Der Preis pro Heft beträgt bis einschließlich Heft 68 4 Euro (für Nichtmitglieder 6 Euro), und ab Heft 69 7 Euro (für Nichtmitglieder 9 Euro) zuzüglich Versandkosten. Ebenfalls können ArGe-Mitglieder Kopien von Aufsätze gegen einen Unkostenbeitrag von 0,10 Euro pro Blatt zuzüglich Versandkosten beziehen.